Daheim arbeiten

4. Mai 2012
By

Berufstätige Menschen haben in vielen Fällen nicht sehr viel Zeit für ihre Familien. Dabei könnte man oftmals die Arbeit auch in den eigenen vier Wänden verrichten. Lediglich der Zugang wird benötigt und schon kann das Homeoffice seinen Dienst aufnehmen. Inzwischen ist dieser Traum längst Wirklichkeit geworden und viele Menschen kommen ihrer Arbeit von Zuhause aus nach. So hat man zum Beispiel die Kinder immer im Blick und verbringt die Arbeitszeit in vertrauter Umgebung. Viele Programme können über das Internet genutzt werden und mit Hilfe des Social Network kommt auch die Kommunikation nicht zu kurz.

Für solche Lösungen bedarf es natürlich auch kulanter Arbeitgeber. Nicht jeder ist mit dieser Variante einverstanden, obwohl das Internet solche Möglichkeiten inzwischen zur Verfügung stellt. Natürlich hat der Arbeitgeber häufig das Risiko auf seiner Seite, denn wenn der Arbeitnehmer seinen Aufgaben nicht vollständig oder überhaupt nicht nachkommt, kann man diese Versäumnisse nur sehr schwer nachvollziehen.

Beide Seiten sind dabei zu verstehen, doch es könnte sich lohnen, das Social Network auch für diese Zwecke zu nutzen. Man könnte diesbezüglich ja auch eine Testphase starten und am Ende auswerten, ob das Homeoffice tatsächlich funktioniert. Die meisten Aufgaben werden in der heutigen Zeit über das Social Network im Internet erledigt. Gerade viele Meetings werden nur noch virtuell abgehalten und dabei spielt es keine Rolle, in welchen Räumlichkeiten sich die Teilnehmer aufhalten.

Auch eine Teillösung bietet sich an. So kann man mit dem Arbeitnehmer vereinbaren, dass Teile der Arbeitszeit in den eigenen Räumlichkeiten verbracht werden dürfen. Das Internet verbindet die Menschen aus allen Ländern und diese Nebeneffekte sollte jeder für sich nutzen. Social Network hat also nicht nur im privaten Bereich viele Vorteile, auch auf die Arbeitswelt nimmt das Social Network inzwischen einen sehr großen Einfluss. Der Trend geht ohnehin zur Heimarbeit, da auch keine externen Räumlichkeiten angemietet werden müssen.

Tags: ,

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*